Naturheilkundliche Tipps zur Stärkung des Immunsystems

Ich möchte hier ein paar einfach umzusetzende Tipps zur Stärkung unseres Immunsystems zusammenstellen. In den heutigen Zeiten ist es wichtiger denn je, seine Abwehr und seinen gesamten Organismus gegen Viren und Bakterien verschiedener Art zu stärken.

 

Die Naturheilkunde verfügt über viele tolle Mittel und Wege dafür. Alle hier aufgeführten Maßnahmen sind eigenständig von mir, meiner Familie und auch von vielen meiner Patienten erprobt und regelmäßig angewandt.

 

Selbstverständlich handelt jeder völlig eigenverantwortlich, und es versteht sich von selbst, das bei länger andauernden Beschwerden, hohem Fieber und schlechtem Allgemeinbefinden ein Arzt oder Therapeut aufzusuchen ist.

 

Die hier aufgeführten Maßnahmen dienen vordergründig der Prophylaxe. Frühzeitig, sprich, bei den ersten Anzeichen eines Infekts, angewandt, können die Maßnahmen eine Verschlimmerung der Beschwerden verhindern und der Körper kommt schnell wieder in die Selbstregulation und kann gesunden.

 

Hier nun zu den verschiedenen Maßnahmen:

 

 

  • beginne deinen Tag mit einem großen Glas warmen Wasser in welches du den Saft einer halben Zitrone presst. Wichtig ist, das das Wasser nicht zu heiß ist, da sonst das wichtige Vitamin C zerstört wird. Am besten Wasser kochen, zur Hälfte das Gals damit füllen und kaltes Wasser darüber gießen. Jetzt den Zitronensaft dazu und auf nüchternen Magen trinken! Solltest Du unter Magenproblemen leiden, trinke auf nüchternen Magen warmes Wasser ohne Zitrone oder nur mit einigen Spritzern!

  • Frischer Ingwer ist ein wunderbares Hausmittel zur Vorbeugung und Behandlung vieler Infekte! Hier ist die richtige Anwendung sehr wichtig: für 1 Liter Wasser nimmt man ein mittelgroßes Stück frischen Ingwer, schält diesen und schneidet ihn entweder in sehr kleine Stücke oder presst ihn, nun gibt man den vorbereiteten Ingwer entweder in eine Thermoskanne und übergießt ihn mit 1 Liter kochendem Wasser(mind.1Std.ziehen lassen und nicht absieben) oder gibt ihn in einen Topf und läßt ihn 20 Min köcheln. Man kann noch einen guten Honig dazu geben, welcher auch sehr gut für unser Immunsystem ist, hier ist aber auch darauf zu achten, das dieser nicht direkt in das heiße Wasser gegeben wird, da er sonst seine wichtigen Inhaltsstoffe verliert!

    Dieses Ingwerwasser trinkst du über den Tag verteilt.

     

     

  • Bei beginnenden Halsschmerzen nimm ein Stück geschälten Ingwer und lege es in die Wange. Zwischendurch kannst du auch vorsichtig draufbeißen, die ätherischen Öle, die sich lösen, wirken ziemlich schnell schmerzlindernd, entzündugshemmend und die eingedrungenen Viren u/o Bakterien fühlen sich überhupt nicht mehr wohl und streben den Rückzug an :-) ! Auch sehr gut vor dem schlafen gehen anzuwenden!

  • Cystus Pandalis Lutschtabletten von Dr.Pandalis ist ein toller natürlicher Infektblocker. Mehrmals tägl eine Tabl im Mund zergehen lassen, und man ist gut gewappnet gegen Viren, Bakterien und co, die über die oberen Atemwege eindringen wollen! In der Apotheke erhältlich!

  • Regelmäßige basische Fußbäder besonders am Abend sind nicht nur super entspannend und wohltuend, sodern helfen auch den Körper zu entsäuern, was sich wiederum positiv auf die Abwehr auswirkt, da die meisten Bakterien ein basisches Millieu nicht gut finden :-) hierfür ein gutes Basensalz ( aus der Apotheke oder dem Drogeriemarkt) in ein ausreichend großes Gefäß geben und mit ca 38 C warmen Wasser aufgießen. Das Fußbad sollte mindestens 25 Min dauern, damit die Wirkung richtig einsetzt. Wird das Wasser zu kalt, nochmals heißes Wasser nachgießen!

  • Regelmäßige Bewegung ist essentiell für unseren Organismus. Es muss nicht gleich der Marathon oder Triathlon sein....30 Min strammes spazieren gehen, warm eingepackt eine kleine Tour auf dem Radel oder, für Yogafans, einfach mal das Yogaprogramm nach draußen verlagern ;-) , bringt wunderbar den Kreislauf und den Stoffwechsel in Schwung. Aufenthalte in der Natur tun Körper, Geist und Seele gut! Und in einem entspannten Körper fühlen sich Krankheitserreger nicht wohl!

  • Propolis von einem guten Imker aus der Region ist ebenfalls ein wunderbares Mittel, um z.B. bei beginnenden Halsschmerzen damit zu gurgeln → dafür 5-8 Tropfen in etwas stilles Wasser geben und mehrmals hintereinander damit gurgeln. Auch Mundspülungen bei Schleimhautdefekten oder Aphten im Mund sind gut mit Propolis zu behandeln, hier die Mischung testen, sie sollte nicht zu sehr brennen!

  • Honig, wie schon kurz an einem vorherigen Punkt erwähnt, ist auch ein gutes Hausmittel. Sowohl in Tee oder Zitronenwasser oder Ingwerwasser gemischt ( erst in das abgekühlte Getränk geben), als auch als lokales Mittel, z.B. wenn sich ein Herpes anbahnt → direkt eine kleine Menge Honig auf die Stelle geben und einwirken lassen. Frühzeitig angewandt, haben die Herpesviren keine Chance sich weiter auszubreiten. Hier ist wiederum wichtig, einen Honig in sehr guter Qualität zu nehmen, am besten direkt vom Imker oder Manuka Honig.

    -Und zum Abschluß noch eine tolle Teemischung für ein starkes Immunsystem: - ein Stück frischer Kurkurma ( bio, gut waschen dann braucht man ihn nicht zu schälen), ein mittelgroßes Stück Ingwer geschält und kleingeschnitten, einige schwarze Pfefferkörner und eine Zimtstange

  • alle Zutaten in einen Topf geben ca 1 Liter Wasser darübergießen und alles ca 20 Min kochen lassen. Absieben und in eine Thermoskanne füllen. Wer mag, kann nun frisches Obst, wie z.B. Orange, Apfel,Mango...in Stücke schneiden und in eine Tasse geben, dann den Gewürzetee darübergießen! Kurkurma wirkt entzündungshemmend und stoffwechselanregend. Man kann ihn auch als Kapseln einnehmen. Dann darauf achten, das Peperin mit enthalten ist, damit die Inhaltsstoffe gut aufgenommen werden können!

 

Jeder kann nun schauen, was bzw welche Maßnahmen gut umsetzbar sind. Am besten ist es natürlich mehrere Tipps anzuwenden. Bei Fragen gerne bei mir melden! Kontakt

Kontakt

Sie erreichen mich unter:

Tel: 02324/71758

Mobil: 01605567333

Mail: gesundheit@heilpraxis-desimeier.de

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Naturheilkunde